www.belgardtde 
eMail:wmaster@belgardt.de
Home   |   Filmkritik   |   Family-Web Filmkritik   
Kritik News | Filmliste | Statistik |Login
Departed - Unter Feinden (2006) 
Originaltitel: The Departed
Regie: Martin Scorsese
Buch: Siu Fai Mak, William Monahan
   
Ø-Wertung 3.2/10
Kritik von Christoph (07.09.07)
Dieser Film bescherte Martin Scorsese endlich das, was ihm so lange verwehrt wurde: den Oscar für die beste Regie. Zusätzlich gab es noch drei der begehrten Goldstatuen obendrauf.

Allesamt unberechtigt. "Departed" ist nur die mittelmäßige Coverversion eines höchst erfolgreichen Hong Kong-Thrillers (Infernal Affairs, 2002), der in Branchenkreisen hochgelobt ist. Aus hiesiger Sicht ist bereits das Original sehr überschätzt, was an dem Hauptproblem vieler asiatischer Produktionen auf dem westlichen Markt liegen mag - der Eindruck, dass irgendwie alle Charaktere gleich aussehen. Das macht es schwierig, eine Story dauerhaft im Gedächtnis zu behalten.

Also alles nochmal mit "Departed" auffrischen? Wozu, stellt sich nach Betrachten auch dieses gnadenlos überbewerteten Werkes die Frage.

Das Mafia-Undercover-Drama ist so sinnlos wie überlang. Beides ist nur zum Teil der handwerklich perfekten Regie geschuldet , sondern dem grauenhaften Drehbuch, wobei der Autor ja eigentlich nur abschreiben musste. Das war ihm offensichtlich nicht genug, und so hat William Monahan diverse eigene Ideen entwickelt, die die Nerven des Zuschauers überstrapazieren. Und Mittäter Scorsese musste dann sehen, wie er den ganzen Quatsch in einem Film unter 180 Minuten unterbringt. Egal - auch Monahan bekam einen Oskar.

Das ist dann aber auch der größte Witz dieses überflüssig aufgeplusterten Werkes. Bei dem Versuch, einen gradlinigen Polizeithriller zu einem Epos aufzupolieren, haben die Beteiligten wohl erheblich die Übersicht verloren.

Im Grunde handelt die Story von zwei jungen Männern: ein Polizist soll undercover in die Mafia eingeschleust werden, und der Ziehsohn des Paten Jack Nicholson infiltriert die Polizeibehörde.

Zum ersten Mal aus der Spur gerät die Story schon zu Beginn, als mit einer hanebüchenen Konstruktion Leo di Caprio in die Mafia eingeschleust wird, obwohl er gerade erst die Polizeischule absolviert hat. Das führt in der Folge zu veritablen Glaubwürdigkeitsdefiziten. Überhaupt vollzieht sich der Aufstieg der beiden Spitzel in der jeweiligen Organisation sehr schnell, obwohl permanent betont wird, dass hier eigentlich keiner keinem traut.

Auch die romantischen Verwicklungen der doppelten Undercoverstory sind mehr als unglaubwürdig. Und viele der Dialoge, die sich mitunter einfach so 5 Minuten in die Länge ziehen und betont mimiklastig die "tollen" Schauspieler hervorheben sollen, enden einfach im Nichts. Keine Bedeutung, keine Konsequenz - symptomatisch?

Wenn dann auch noch

- Handys klingeln, die Sekunden vorher ausdrücklich auf lautlos standen
- ein Polizist plötzlich einfach hinschmeißt, obwohl er der Einzige ist, der weiß, dass da noch eine Undercoveroperation läuft
- das F.B.I auch noch irgendwie und ohne Bezug zur Resthandlung in der ganzen Sache mitmischt
- mehrere vormals wichtige Figuren einfach so aus der Handlung verschwinden,

dann weiß man endgültig, dass hier wieder nur ein riesiger Hollywood-Beschiss am laufen ist.

Insgesamt ist "Departed" ein wirklich unausgegorener, wie hingeschluderter Abklatsch des ursprünglichen Werkes. Da erscheint es dann auch wenig konsequent, dass di Caprio mit seinem nervigen weinerlich-waschlappigen Overacting nicht auch den Oscar in den Hintern gerammt bekommen hat. Schade zudem, dass Mark Wahlberg leer ausgegangen ist - er wäre der erste Darsteller gewesen, der lediglich mit dem Text "Fuck, fucking, fuck off, fucker, motherfucking" die höchste Filmtrophäe eingeheimst hätte.

Also: Statt dieser halbgaren, zugegeben leidlich unterhaltsamen Kopie lieber das Original anschauen, obwohl auch dieses nicht gerade einen bleibenden Eindruck hinterlässt.


Note: 4/10
Darsteller:
Kristen Dalton Gwen
Robert Wahlberg Agent Frank Lazio - FBI
Mark Rolston Timothy Delahunt
David O'Hara Fitzy
James Badge Dale Officer Barrigan
Kevin Corrigan Cousin Sean
Alec Baldwin Det. Capt. George Ellerby
Anthony Anderson Officer Brown
Vera Farmiga Dr. Madolyn Madden
Ray Winstone Mr. French
Martin Sheen Det. Capt. Oliver Queenan
Mark Wahlberg Det. SSgt. Dignam
Jack Nicholson Francis 'Frank' Costello
Matt Damon Det. SSgt. Colin Sullivan
Leonardo DiCaprio Ofcr. William M. 'Billy' Costigan Jr.
mehr Informationen auf IMDb...
 ©2011 Tim Belgardt